Syntace C33i | Erase | Hexenwerk LR | Gravity | Enduro | Downhill | Boost

€1,330.00
Avatar
Shop
Feedback:
60 (100,0 %)
Verkäufer Knusperhexe Verkäufer Knusperhexe
5/5 basierend auf 60 Bewertungen.
Registriert seit:
Vertrauen: 2
Momentane Betrachter 1
published 22.02.2021 19:46
Expires 22.02.2022 19:46
Views 234 ×
quantity 3
Brand Syntace
Condition neu
Pickup Yes
Location Berlin
Weight 1550
Wheel Size 27,5" / 650b
Wheel Type Laufradsatz
Color schwarz
Rim Type Scheibenbremse
Disc Mount (Front) IS 6-Loch
Disc Mount (Rear) IS 6-Loch
Number of Spokes (Front) 28
Number of Spokes (Rear) 28
Rim Width 33
Hub Width (Front) 110 mm
Hub Width (Rear) 148 mm
Axle Diameter (Front) 15 mm
Axle Diameter (Rear) 12 mm
Material Carbon / Titan
Axle Type Steckachse
Tubeless/Tubeless Ready ja
Dealer Yes
Country Deutschland de
Accepted payment methods PayPal, Banküberweisung
Ahoi,


es soll ungeniert gepflegt durchs Gelände gehobelt, aber in Sachen Beschleunigung und Wendigkeit keinerlei Abstriche gemacht werden? Dann führt an Carbon nur wenig vorbei. Syntace hat mit den C33i Felgen ein probates Mittel an der Hand, welche nicht nur hinreichend leicht, sondern auch erwiesen robust sind. Komplettiert mit den Erase Boost Naben kommt man auf ein erstaunlich geringes Gewicht und sehr viel Performance.


Felgen:
Syntace C33i 28H in 27,5 oder 29" (oder gemixt --> Mullett)


Naben:
Erase MTB Boost oder NonBoost Naben (15x100 | 15x110 | 12x142 | 12x148), nur in 6Loch schwarz erhältlich.
Freilauf: Shi11, Microspline oder SRAM XD

Speichen:
Sapim Rundspeichenmix Belastungsgerecht
--> Laser/D-Light/Race/Force je nach Systemgewicht und Einsatz (bitte angeben)

Nippel:
Sapim Polyax Alu Hex in schwarz oder Farbe
(Entweder Farbe passend zu den Naben, oder in individueller Konfiguration, wenn gewünscht)


Die Laufräder haben, je nach Größe und Einspeichung, ein Gesamtgewicht von ca. 1520 - 1650g


Laufradbau:
Alle LRS sind von mir individuell aufgebaut, die Speichennippel mit Leinöl aufgeschraubt, mit Tensiometer überprüft und abgedrückt, bis keine Veränderungen der Speichenspannung und Seiten/Höhenschläge mehr zu verbuchen sind. Abschließend kommt eine Hohlraumversiegelung (Sprühwachs) auf die innenliegenden Nippelköpfe um eine längere Lebenszeit und einfachere Nachbearbeitung zu garantieren, bevor das Felgenband aufgezogen wird.


Ein paar Ausführungen zum LRS:


Das Hauptaugenmerk bei diesem Laufradsatz liegt vor allem in seiner Robustheit. Syntace gibt keinerlei Einschränkungen auf den Einsatzzweck, hier kann also gefahren werden, was beliebt. Natürlich wiegen die Felgen deshalb ein bisschen mehr, als so manche Ultra-Leichtbaufelge, trumpfen gegenüber vergleichbaren Aluringen aber noch immer mit fast 200g Gewichtsersparnis pro Felge auf. Die Erase Naben ergänzen dieses Beschleunigungswunder dank ihrer engen Rasterung von 60T auf der Titanratchetscheibe. Die Felgen fliegen also nicht nur förmlich von Start weg, deine Kraft findet mit 6° Einrastwinkel eine ordentlich flinke Übertragung. Dieser Satz ist also nicht nur zum Fliegen und Bolzen gut, wer es technisch und tricky mag, der wird hier auch seine helle Freude haben. Die C33i sind, wie der Name schon sagt, ordentlich breit, was natürlich auch den Einsatz von viel Gummi begünstigt – von ~2,5-3,0“ sollte man hier gut Spaß haben.



Syntace ist ein Hersteller mit beeindruckender Geschichte. Immerwieder bringen sie Neuerungen an den Markt, welche sich als Standard schnell festsetzen können. Doch nicht nur innovativ sondern auch zuverlässig kommen ihre Felgen daher. Wer es in Zahlen braucht - 10 Jahre Garantie gewährt einem Syntace auf ihr Material. Eine Seltenheit für Fahrradkomponenten.


Noch nicht lange am Markt, genau genommen erst 2019 so richtig gestartet, kommt ERASE daher. Das Interessante an dieser Firma ist ihre Einstellung zur Fertigung ihrer Produkte. Aber vorerst sei darauf hingewiesen, dass ERASE tatsächlich aus gerade mal 2 Leuten besteht, die das machen, was viele gern hätten - Hobby und Beruf vereinen. Fahrer, Laufradbauer, Mechaniker und Entwickler. Hier wird alles zusammengeschmissen und veredelt. Sie selbst fertigen die Naben vor Ort, aber für ihre Einzelteile benutzen sie vorhandene Strukturen und Produzenten im näheren Umland (Belgien, Niederlande, Italien), bis auf Enduro-Bearings (USA) und ihre Federn für das Ratchetsystem (Taiwan) kauft man hier also europäisch. Eine sympathische Marke, die immer ein Ohr für Kundenfeedback offen hat - und erstaunlich schnell Anregungen umzusetzen vermag. Zudem haben sie noch lange nicht ihr komplettes Potential ausgeschöpft (weitere Naben werden folgen) - der Weg ist noch weit, aber vielversprechend!


Die Wahl der Speichen beruht auf meiner Herangehensweise als Laufradbauer nicht nur "die 4 magischen Werte" zu beachten (Seiten- und Höhenschlag, Speichenmaximalspannung und - Homogenität), sondern immer auch ein Auge auf die Performance des individuellen Fahrers zu richten sowie einen LRS bereit zu stellen, der alle Anforderungen übererfüllt, ohne dabei überflüssiges Hüftgold anzuhäufen. Ein differenziertes Speichengerüst sorgt für ausgeglichenere Spannungen im Laufrad und werden je nach Belastung (Disc/NonDisc- bzw. Disc/Drive Side) in ihrem Durchmesser erwählt. Das spart Gewicht, wo es gespart werden darf, ohne irgendwelche Einbußen in der Performance zu erleben.

Je nach Verfügbarkeit der Komponenten sowie meiner eigenen Auftragslage zu schulden setze ich hier aktuell eine Lieferzeit von ca. 14 Tagen an!



Lebenslange Garantie gegen Speichenbruch.


Crash Replacement.


Le knusper
Hexe

1