Santa Cruz V10 CC S-KIT Oxblood MX (Mullet) Gr. M sofort verfügbar

€6,490.00 o.n.o.
Avatar
Shop
Feedback:
21 (100,0 %)
Verkäufer 2-Cycle_GmbH Verkäufer 2-Cycle_GmbH
5/5 basierend auf 21 Bewertungen.
Registriert seit:
Vertrauen: 6
Antwort in: 4 h
Momentane Betrachter 1
published 25.07.2021 11:17
Expires 25.07.2022 11:17
Views 1.201 ×
quantity 1
Brand Santa Cruz
Condition neu
Pickup Yes
Location Todtnau Und Freiburg
Color oxblood
Frame Size M
Rear Shock Configuration 190 x 40 mm Metric
Wheel Size 29"
Material Carbon CC
Speed/Gears 12
Dealer Yes
Country Deutschland de
Sofort verfügbar!
Aufbau in unserer Fachwerkstatt.
schneller Versand!

Das Santa Cruz V10 wurde gebaut, um genau das richtige Bike für alle DH-Racer zu sein, die ganz nach oben wollen. Jeder V10-Fahrer profitiert von der hartnäckigen Entwicklungsarbeit, die das Syndicate in ihre Racebikes steckt. Das stetige Fein-Tuning durch das Syndicate im Downhill-Weltcup garantiert Santa Cruz perfektes Feedback bei der Entwicklung der regulären V10. Das Ergebnis ist der vielleicht beste Hinterbau, der außerhalb des Weltcup-Zirkus erhältlich ist. 215mm feinster VPP-Federweg, super leicht abzustimmen. Und dazu das bekannt wartungsfreundliche Setup machen das V10 zum Liebling aller Mechaniker und aller Racer, die noch selber schrauben. Die richtige Laufradgröße war das große letzte Rätsel im Syndicate. Greg Minnaar, als größter Fahrer im Team und stets auf der Jagd nach absolutem Highspeed, favorisiert weiterhin 29" vorne und hinten. Loris Vergier, von kleinerer Statur, aber ebenfalls auf der Suche nach Effizienz, hat sich für das Mix-Setup entschieden - 29" vorne und 27,5" hinten. Luca Shaw wählt, was ihm Spaß macht, denn wenn er Spaß hat, fährt er schnell. So setzt auch er auf den Laufrad-Mix. Und weil es so viele Geschmäcker und Bedürfnisse gibt, bietet Santa Cruz das V10 nun in Größe S als reines 27,5"-Bike, in den Größen M und L als reines 29er und im Laufrad-Mix und in Größe XL nur im Mix an. Das V10 ist also für Deine Wünsche optimiert. Das erfolgreichste Bike der Downhill-Geschichte behält immer vollen Speed.Rahmen / Geometrie
  • CC-Carbon
  • interne Kabelführung: sorgt für cleane Optik und längere Wartungsintervalle
  • ISCG-05 Aufnahme für Kompatibilität mit Kettenführungen
  • integrierte Gabelpumper mit Kabelführung
  • Gummiformteile zum Schutz von Rahmen und Kettenstrebe
  • 157 mm Hinterbau
  • 12 mm Steckachse
  • einstellbare Geometrie mit High & Low Einstellungen
  • einstellbare Kettenstrebenlänge

Gabel
  • 203 mm Federweg
  • 110 mm Boost Nabenbreite
  • 20 mm Steckachse

Hinterradfederung / Dämpfer
  • 215 mm Federweg
  • VPP Suspension: basiert auf dem patentierten Prinzip der zwei, sich in entgegengesetzte Richtungen drehenden Links. Das bietet große Design-Flexibilität und erlaubt es, Stoßdämpferraten an den vorgesehenen Zweck und Charakter des jeweiligen Modells anzupassen.

Anbauteile
  • Kettenführung
  • 11 Gänge

Kategorie / Einsatzbereich (1 bis 5 Sterne)
  • Freeride: ***
  • Downhill: *****

Herstellerinfo Santa Cruz
  • 1994 rollte das erste Bike von Santa Cruz Bike aus der Fertigung in einer alten Konservenfabrik. Das Tazmon war ein innovatives Fully mit Aluminiumrahmen und drei Zoll Federweg, das unter Mountain Bikern für rege Diskussionen sorgen sollte. Ein Jahr zuvor war die Firma Santa Cruz Bicycles in Kalifornien mit einem klaren Ziel und einer schlichten Gesinnung gegründet worden: Die zu produzierenden Rahmen sollten "einfach fortschrittlich" sein. Sich gar nicht mit Hardtails abzugeben und stattdessen gleich vollgefederte Bikes zu bauen, war zu der Zeit ein beachtliches Wagnis. Diese Vorgehensweise hatte auch einen direkten Einfluss auf die Formensprache. Dazu passte der Anspruch an sich, dass Bikes von Santa Cruz nur selbst entwickelt und getestet werden sollten. Auch mehr als 20 Jahre später hat diese Philosophie Gültigkeit. Im Streben nach dem schier unfassbaren Phantom namens "perfektes Mountainbike" sind die Entwickler bei Santa Cruz voll konzentriert, ja schon fast besessen. Und bis sie dieses hinbekommen, werden sie wohl weiterhin Mountain Bikes auf die Räder stellen, die zur Messlatte für andere werden.



  • Schaltung/Antrieb: Kettenschaltung
  • Schaltwerk: SRAM GX DH, 7spd
  • Ausführung: hydr. Scheibenbremse
  • Schaltart: mechanisch
  • Griffe: Burgtec Bartender Pro Grip Minnar
  • Lenker: Burgtec RideWide DH Alloy
  • Reifen hinten: Maxxis Assegai 27.5x2.5, 3C, MaxxGRIP
  • Nabe hinten: DT Swiss 350 ISO, 12x157, HG, 32h
  • Reifen vorn: Maxxis Assegai 29x2.5, 3C, MaxxGRIP
  • Sattelstütze: RaceFace Chester
  • Dämpfer: Fox DHX2 Performance Elite Coil
  • Laufradgröße: 29 und 27.5
  • Gabel: Fox 40 Performance, 203 mm, 29
  • Nabe vorn: DT Swiss 350, 20x110, Boost, 32h
  • Antrieb: 1x
  • Sattel: Fizik Alpaca Gravita X5
  • Felgen: RaceFace ARC HD 30 29
  • Vorbau: Santa Cruz Direct Mount
  • Kurbelsatz: SRAM Descendant DH, 165 mm, 36t
  • Felgenmaterial: Aluminium
  • Steuersatz: Cane Creek 40 Hellbender, ZS49 upper/ EC49 lower
  • Kettenführung: E.13 LG1
  • Bremse hinten: SRAM Code R / Avid Centerline 200 mm
  • Bauart: Fully (voll gefedert)
  • Einsatzzweck: MTB, Downhill und Freeride
  • Innenlager: SRAM DUB 83 mm
  • Kette: SRAM PC1110, 11spd
  • Schläuche: Stan's Sealant
  • Kassette: SRAM PG720 DH, 11-25t
  • Speichen: Sapim Race
  • Bremse vorn: SRAM Code R / Avid Centerline 200 mm
  • Schalthebel: SRAM GX, 7spd
  • Federweg hinten (mm): 215 mm
  • Federweg vorn (mm): 203 mm
  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Rahmen: V10 7.1 Carbon CC, 215 mm Travel, VPP Suspension
  • Gänge: 11

1